Willkommen auf dem Mühlenhof Vehlefanz!


Motormühle

Geplantes Gebäudeensemble

Liebe Besucher der Mühlenhof-Homepage,

die Motormühle in Vehlefanz wurde - wie eine Vignette am Giebel verrät - von Otto Bathe im Jahr 1914 errichtet. In der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts blühte der Mühlenhof des findigen und unternehmungslustigen Mühlenmeisters und seiner Frau Emma auf: In der Motormühle wurde - wie auch in der Windmühle der Familie Bathe - Getreide zu Schrot und Mehl gemahlen. Das Mehl wurde in der daneben liegenden Dampfbäckerei zu Brot und feinem Gebäck weiterverarbeitet. Und schließlich wurde auch Landwirtschaft betrieben.

Viele Gründe führten dazu, dass 100 Jahre später die Gebäude verfallen sind und leer stehen.  Aber im Jahr 2014 begann auch die Zeit des Wiederaufbaus: Bis 2019 soll die Motormühle restauriert und für Besucher geöffnet werden. Vorher sollen bereits eine Ferienwohnung, eine Wanderreitstation und eine Wohnung in der historischen Bäckerei fertiggestellt werden. Gleichzeitig entstehen in einem Ersatzneubau für das alte Bauernhaus vier Wohnungen. Die Verwirklichung dieser Pläne wird durch EU- und Landesmittel gefördert und Schritt für Schritt auf dieser Homepage dokumentiert.

Bis zur Neueröffnung des Mühlenhofs ist noch ein langer Weg. Begleiten Sie uns auf diesem Weg und erfahren Sie auf dieser Homepage auch Neues über die Geschichte des Mühlen- und Postwesens in Vehlefanz und über die Abenteuer unseres Maskottchens Emmily-Elisabeth, dem Goldspatzen vom Mühlenhof. Viel Spaß!